News vom 13.06.2019

„KICKEN BEIM COME-TOGETHER-CUP 2019“

„Gemeinsamer geht’s nicht ist“ ist schon seit Jahren das Motto des wohl buntesten Fußballturniers in Köln. Und wie in den vergangenen Jahren nahm unsere Fußballmannschaft vom Projekt „Mitgemacht!“, bestehend aus Flüchtlingen und einheimischen Fußballfans, auch am diesjährigen COME-TOGETHER-CUP teil.

Der Tag startete früh. Kurz nach 8:00 Uhr treffen bei der Turnierleitung, wenig später das erste Turnierspiel. Nach dem sportlich nicht allzu erfolgreichen Turnier im vergangenen Jahr, war es das Ziel, dieses Jahr die Vorrunde zu überstehen.

Trotz aller Anstrengungen reichte es aber leider nicht zu einer der vorderen Platzierungen in der Gruppe E. „Wir hatten viel Spaß! Leider war nicht mehr drin, da wir auch mit einigen neuen Spielern angetreten sind“, erklärte Pascal Greune trotzdem mit einem Lächeln. Die Spielpraxis auf dem großen Feld gleicht eben nun einmal nicht der auf dem kleinen Feld. Immerhin gelang es, wohl eines der schönsten Tore des Turniers zu erzielen, als Alessandro in Höhe des Strafraums zum Fallrückzieher ansetzte und den Ball unhaltbar im linken, oberen Eck versenkte.

Der 1. Vorsitzender von fans1991 Wolfgang Saam sagt: „Die sportlich nicht besonders erfolgreichen Ergebnisse, stehen für diese Mannschaft aber nicht im Vordergrund. Es ist der Spaß um den es geht für eine Truppe, die sich seit Beginn des Projekts „Mitgemacht“, aus wildfremden Menschen, verschiedener Kulturen, unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft zu einem richtigen Team entwickelt hat, in dem schon von Anfang an tolerant miteinander umgegangen wurde und aus dem mittlerweile viele Freundschaften entstanden sind“

Bei der 25. Auflage des COME-TOGETHER-CUP ging es aber nicht nur um ein reines Fußballturnier. Neben dem sportlichen Vergleich auf insgesamt zwölf Fußballplätzen gab es noch einen Biergarten und Food-Court, einen Sport- und Spielparcours für Kinder, ein Promi-Einlagespiel, ein abendliches Bühnenprogramm mit Live-Musik von Planschemalöör, Kempes Feinest, Miljö und den Klüngelköpp und noch vieles mehr. Der Erlös des Cups kommt jedes Jahr schwul-lesbischen Organisationen zugute. 

Auch im nächsten Jahr wird der COME-TOGETHER-CUP wieder stattfinden. Unsere Jungs und Mädels von "Mitgemacht!" sind dann natürlich auch mit dabei!