News vom 07.03.2019

„UNTERWEGS MIT fans1991 – AUSWÄRTSSPIELE IN AUE UND INGOLSTADT“

Pünktlich zum Start des Straßenkarnevals erwartete die FC Fans in der vergangenen Woche zwei reiseintensive Auswärtsspiele. Zu beiden Spielen organisierte das Fan-Projekt besondere Auswärtsfahrten.

Durch das Nachholspiel beim FC Erzgebirge Aue am Mittwoch vor Weiberfastnacht sowie das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt an Karnevalssonntag standen binnen 5 Tagen knapp 2.000 Kilometer Busreisen für die FC-Fans auf dem Programm.

Das Auswärtsspiel des 1. FC Köln am 20. Spieltag beim FC Erzgebirge Aue musste Anfang Februar wegen Schneefalls und der daraus resultierenden Unbespielbarkeit des Platzes kurzfristig abgesagt werden. Viele der rund 1800 FC-Fans waren zu diesem Zeitpunkt schon wenige Kilometer vor dem Stadion und mussten – ohne das erhoffte Fußballspiel gesehen zu haben – unverrichteter Dinge wieder den Weg nach Hause antreten. „Für uns war es deshalb sofort klar, dass wir den Fans, die sich für das Nachholspiel unter der Woche noch einmal auf den weiten Weg nach Aue machen möchten, diese Fahrt finanziell erleichtern und ihnen etwas zurückgeben. Diese Unterstützung der Fans ist nicht selbstverständlich.“ meint Wolfgang Saam, 1. Vorsitzender von fans1991.

Unser Angebot, für 19,91 € nach Aue zu reisen, nahmen viele FC-Fans gerne an und so machten sich zwei vollbesetzte Busse am Morgen des 27. Februar in aller Frühe ein zweites Mal auf den Weg nach Aue. Mit karnevalsüblicher guter Laune, vielen kalten Getränken und guter Musik wurde die Fahrt wie immer zu einem kurzweiligen Vergnügen. Außerdem gab es natürlich, wie bei jeder Auswärtsfahrt von fans1991, die Chance im Tippspiel ein 5-Literfässchen Kölsch von unserem Partner Gaffel zu gewinnen.

In Aue angekommen, stellte man zunächst erleichtert fest, dass der Schneefall diesmal keinen Strich durch das Spiel machte und konnten sich dann an einem vielleicht nicht sonderlich schönen aber immerhin siegreichen Spiel erfreuen. Mit drei Punkten, der Tabellenführung und dementsprechend guter Laune ging es also auf die 500 km lange Rückfahrt und pünktlich zum Start von Wieverfastelovend war man wieder zurück im jecken Treiben von Kölle.

Nur drei Tage später stand dann das nächste Auswärtsspiel an und wieder hatten wir uns für die Fahrt nach Ingolstadt etwas Besonderes ausgedacht. Neben kostenlosen alkoholfreien Getränken und vergünstigtem Gaffel-Kölsch während der Fahrt erhielt jeder Teilnehmer außerdem noch ein Lunchpaket welches vom Team der Geschäftsstelle zusammengestellt wurde.

In der Nacht zum Karnevalssonntag starteten am RheinEnergieSTADION wieder zwei Busse, diesmal besetzt voller Piraten, Indianern, Tiere und anderer bunt Kostümierter. Sogar ein Team von Videoschiedsrichtern hatte es an Bord des Busses geschafft. Unter all den kostümierten Jecken wurden während der Fahrt tolle Preise verlost. Zu gewinnen gab es unter anderem verschiedene Trikots des 1. FC Köln sowie auch den aktuellen Sessionsorden.

Durch Tore von Anthony Modeste und Dominik Drexler wurde auch das dritte Spiel innerhalb einer Woche gewonnen und die Karnevalsparty konnte ohne Unterbrechung in Ingolstadt fortgeführt werden. Nach dem Spiel ging es dann direkt mit dem Bus zurück nach Köln, wo sich viele der mitgereisten an Rosenmontag in die letzten Züge des Straßenkarnevals stürzten.