News vom 14.06.2017

fans1991 bei

fans1991 BEI "UNSERE KURVE"“

Seit mehreren Jahren ist fans1991 Mitglied bei der Interessengemeinschaft Unsere Kurve. In diesem Jahr durften wir das Bundestreffen am 1. Mai ausrichten und konnten beinahe alle teilnehmenden Fanorganisationen bei uns in Köln begrüßen. Vielen ist dieses Projekt sicher ein Begriff und dennoch möchten wir Euch heute einen Überblick darüber verschaffen, warum und wie wir uns ehrenamtlich hierfür engagieren.

Unsere Kurve – was ist das überhaupt?

Unsere Kurve ist eine Interessengemeinschaft, die sich bundesweit und vereinsübergreifend vernetzt hat und für die Interessen der Fußballfans einsteht. Gegründet wurde sie bereits im Jahre 2005 und trotz dem ein oder anderen Rückschlag beteiligen sich aktuell Fanorganisation von der 1. Bundesliga bis zur Regionalliga an der Fanarbeit. Hierzu zählen:

  • Alemannia Aachen: Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs „Fan-IG“ e.V.
  • DSC Arminia Bielefeld: Arminia Supporters Club und Schwarz-Weiß-Blaues Dach
  • SV Darmstadt 98: Fan- und Förderabteilung SV Darmstadt 98
  • SG Dynamo Dresden: Fangemeinschaft Dynamo e.V.
  • Rot-Weiß Essen: Fan- und Förderabteilung Rot-Weiß Essen
  • Eintracht Frankfurt: Fan- und Förderabteilung Eintracht Frankfurt e. V.
  • SC Freiburg: Supporters Crew Freiburg e.V.
  • SpVgg Greuther Fürth: Sportfreunde Ronhof e.V.
  • Hamburger SV: Abteilung Fördernde Mitglieder / HSV Supporters Club
  • 1. FC Kaiserslautern: Perspektive FCK
  • Karlsruher SC: Supporters Karlsruhe 1986 e.V.
  • 1. FC Köln: Fan-Projekt 1. FC Köln 1991 e.V.
  • 1. FSV Mainz 05: Supporters Mainz e.V.
  • SV Waldhof Mannheim: PRO Waldhof e.V.
  • FC Bayern München: Club Nr. 12
  • Preußen Münster: Fanprojekt Preußen Münster e.V.
  • VfL Osnabrück: Fanclubverband von 1998 e.V.
  • FC Schalke 04: Schalker Fan-Club Verband e.V.

Wie arbeitet Unsere Kurve?

Der Großteil der Kommunikation findet per E-Mail statt – einleuchtend, wenn man bedenkt, wie verstreut die einzelnen Fanorganisationen in ganz Deutschland sind. Um aber auch das persönliche Gespräch nicht zu verlieren, finden drei Mal im Jahr Bundestreffen statt – Anfang jeden Jahres ein zweitägiges Treffen, im weiteren Verlauf des Jahres zwei jeweils eintägige Treffen. Diese bestehen vor allem aus dem Austausch untereinander: Mit welchen Problemen hat welche Fanorga zu kämpfen? Welche Erfahrungen diesbezüglich haben die weiteren Teilnehmer? Wie kann man sich gegenseitig unterstützen?

Auch die Teilnahme an Veranstaltungen gehört zu den Aufgaben der Organisationen: Ob Fankongresse gemeinsam mit ProFans, das Fanhearing der Piratenpartei in Düsseldorf, Regionalkonferenzen oder allgemeine Infoveranstaltungen. Doch Austausch und Anwesenheit alleine ist nicht genug. Da die meisten Probleme, denen sich besonders Auswärtsfahrer, aber auch Heimspielbesucher, ausgesetzt sehen, von Seiten des Verbandes ausgehen, hat sich Unsere Kurve für den erneuten Dialog mit DFL / DFB entschieden – jedoch unter Vorbehalt. Die Dialoge in der "AG Fankulturen" und den einzelnen Projektgruppen werden von uns sehr kritisch beobachtet und nur weitergeführt, wenn vorab vereinbarte Ziele und Bedingungen eingehalten werden. Auch wenn die Erfahrung der letzten Jahre in diesem Bereich sehr negativ war, sind wir uns einig, dass es ohne Dialog auch keine Verbesserung geben kann. Um die Probleme nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, kümmert sich ein Team um Presseanfragen: Kaum ist eine Strafe ausgesprochen, klingelt bereits das erste Telefon und die Presse verlangt eine Meinung.

Doch wofür setzt sich Unsere Kurve überhaupt ein?

April 2015: Strömender Regen in der angeblich sonnenreichsten Stadt der Republik. Alle ehrenamtlichen Helfer stehen seit Stunden im kalten Nass, sind, trotz der freundlichen Bewirtung und Unterstützung des SC Freiburgs, bis auf die Haut durchgeweicht. Verständnisvolle, aber genervte FC-Fans, die ihren "Voucher" (der anschließend als Unwort des Jahres ins Fan-Projekt-Vokabular eingehen wird) gegen ihr Ticket einlösen. Ein Großteil der Alles-Fahrer macht diese Schikane nicht mit und verfolgt das Spielgeschehen in einem angrenzenden Biergarten. 884 km – um den eigenen Verein nicht im Stadion unterstützen zu können, da der DFB unverhältnismäßig harte Strafen ausgesprochen hatte.

Februar 2016: In normalen Zeiten DAS Spiel der Saison. Doch weiterhin personalisierte Tickets. Trotz beglichener Strafe. Trotz vorbildlicher Abwicklung der Voucher (da sind sie wieder) in der Vorsaison. Erlaubt sind nur 5 % statt 10 % des Kartenkontingents. Für die Sicherheit. Bestraft werden Unschuldige. Die "Störenfriede", die man aus dem Stadion haben möchte, versammeln sich zur Demo in Mönchengladbach-Rheydt. Statt weniger Polizeiaufkommen (da ja maximal 5% der Kölner da sind) benötigt man (scheinbar) nun also auch Einsatzkräfte in Rheydt. Genügend Fakten, um die Sinnlosigkeit dieser Strafen zu belegen.

Dies sind nur zwei der Beispiele, die verdeutlichen sollen, wofür Unsere Kurve (unter anderem) einsteht:

  • Unterstützung einer aktiven, bunten, aber auch kritischen Fankultur
  • Fangerechte Anstoßzeiten
  • Abschaffung von Kollektivstrafen
  • Erhalt der 10 % Kontingentierung für Gästefans
  • Keine Ticketpersonalisierung
  • Lebendige Willkommenskultur

Wir alle sind Fußballfans. Wir leben für unsere Vereine, unterstützen sowohl in desaströsen, als auch in erfolgreichen Zeiten unsere Mannschaften. Spenden Unsummen an Zeit, Geld und Urlaubstagen, um unsere Vereine zu begleiten. Und wir machen diesen Sport so beliebt, so bunt, so vielfältig. Unzählige Titelbilder der Fankurven auf Facebook. Schwenkende Fahnen und laute Gesänge zur Untermalung der Live-Bilder im Fernsehen. Wir sind keine Gefahr – wir möchten lediglich zum Fußball fahren.

Warum also sehen wir die Arbeit bei Unsere Kurve für sinnvoll an?

"Geteiltes Leid ist halbes Leid", sagt man so schön. Beim regelmäßigen Austausch bei den Bundestreffen gibt es kaum einen Verein, der nicht ein Lied von Strafen singen kann. Alleine etwas zu erreichen scheint unmöglich. Und auch wenn es ein schwerer und steiniger Weg ist: Gemeinsam stehen wir für Millionen Fußball-Fans und ihre Interessen. Und diese Stimmen sollten nicht ungehört bleiben. Darüber hinaus bietet Unsere Kurve die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen: Hilfestellungen bei drohender Ausgliederung, Tipps für einen Stadionausbau, aufmunternde Worte. Egal welchen Verein man vertritt: Gegenseitiger Respekt für die Arbeit jedes Einzelnen ist die Grundvoraussetzung für die gemeinsame Arbeit.

Wir werden uns auch weiterhin in diesem Bereich engagieren, da wir dies als absolut notwendig ansehen, um die Fankultur, die wir so lieben, nicht kampflos aufzugeben. Detaillierte Informationen über Unsere Kurve findet Ihr unter: https://www.unserekurve.de/blog/

Falls Ihr Interesse an diesem Thema habt, offene Fragen, Kritik, Anregungen, Wünsche: Wendet Euch bitte an uns! Wir stehen für Eure Interessen ein – lasst sie uns wissen!